Winterschulen an der ETU "LETI"

Winterschulen an der ETU

Am 21. Januar starteten an unserer Universität fünf Winterfachschulen, an denen 75 Studenten aus 29 Ländern der Welt teilnehmen.

47

An den Winterschulen nehmen 75 Studenten aus Algerien, Argentinien, Afghanistan, Bangladesch, Belgien, Ghana, Deutschland, Ägypten, Indien, Indonesien, Iran, Spanien, Kasachstan, Côte d’Ivoire, Lettland, Libyen, Myanmar, Nigeria, Pakistan, Palästina, Peru, Russland, Syrien, USA, Tansania, Tunesien, Ecuador teil.

Die Winterschule "Biomedizinische Systeme and Technologie" (Biomedical Engineering) umfasst biomedizinische Technik, Computeranalyse biomedizinischer Signale, den Einsatz von Elektronik und Robotern in der biomedizinischen Technik, den Einsatz moderner biotechnischer Systeme und Technologie in der Prothetik und Rehabilitation.

Das Programm "Mechatronik und Robotik" schließt Mechatronik, Programmierung, Elektrotechnik, Entwicklung von Hard- und Softwareanlagen sowie Bewegungssteuerungssysteme ein.

Die Winterschule "Laser- und optische Messungen" (Laser and Optical Measurements) betrachtet den Einsatz von Lasern in der Metrologie und Messtechnik.

Das Programm "Interkulturelle Kommunikation im Unternehmen" (Intercultural Communication in Business) umfasst die Grundlagen der interkulturellen Kommunikation, die Arbeit in internationalen Unternehmen in den Bedingungen der Globalisierung.

Die Winterschule "Schätze der russischen Kultur im Russischunterricht" zielt darauf ab, die russische Sprache durch aktives Eintauchen in das kulturelle und historische Umfeld zu beherrschen und die Geschichte Russlands und seine Kultur zu studieren.

Neben dem Unterricht warten auf die Teilnehmer der Winterschulen an der ETU "LETI" eine Besichtigungstour durch St. Petersburg, einen Besuch der Eremitage, der Peter-und-Paul-Festung sowie Führungen in den Vororten.

Die ETU "LETI" führt Winter- und Sommerschulen durch, damit Studenten aus verschiedenen Ländern die Ausbildungsmöglichkeiten in St. Petersburg und der Universität kennenlernen können. Die zweiwöchigen Schulen helfen zu verstehen, wie interessiert die ausländischen Gäste am weiteren Studium an der ETU "LETI" sind.