Neue Forschung des Lehrstuhls für Mikro- und Nanoelektronik

Neue Forschung des Lehrstuhls für Mikro- und Nanoelektronik

Eine Forschung der LETI-Wissenschaftler ermöglicht die Verwendung dünner Filme aus Vanadiumdioxid zur Herstellung von Computern auf Basis des Funktionsprinzips des Gehirns.

46

Wissenschaftler der ETU "LETI" haben die Hauptfaktoren untersucht und erklärt, die den Übergang von Vanadiumdioxid-Dünnfilmen in den leitenden Zustand beeinflussen. Dieser Stoff ist ein vielversprechendes Material für die Herstellung neuromorpher Computer auf der Grundlage des Funktionsprinzips des Gehirns. Die Wissenschaftler vom Lehrstuhl für Mikro- und Nanoelektronik haben zwei verschiedene Übergangsmechanismen identifiziert, abhängig von der Anzahl der Defekte im Muster. Aufgrund der einzigartigen Eigenschaften von Materialien aus Vanadiumdioxid wurde bereits vorgeschlagen, sie als Beschichtungen für intelligentes Glas mit einstellbarer Transparenz, als Sensorelemente für Wärmebildkameras und als künstliche Neuronen zu verwenden, um eine neue Generation von Computern zu entwickeln.

Die Forschungsergebnisse wurden in der Zeitschrift Chaos, Solitons & Fractals veröffentlicht.