Magisterstudiengang "Computer Science and Knowledge Discovery"

Magisterstudiengang

Im Juni 2020 haben 16 Studenten aus Russland, Lateinamerika, Afrika und Asien ihr Studium an der ETU "LETI" im Rahmen des Masterstudiengangs "Computer Science and Knowledge Discovery" in englischer Sprache abgeschlossen.

13

Der Studiengang wird seit 2018 am Lehrstuhl für Rechnertechnik der Fakultät für Computertechnologie und Informatik durchgeführt. Er umfasst folgende Themengebiete: angewandte Datenverarbeitung, künstliche Intelligenz, Einsatz moderner Informationstechnologien zur Lösung Probleme in verschiedenen Bereichen. Die Besonderheit des Programms ist die Erlernung von Computerwerkzeugen in der Bildung und modernen Forschungstechnologien.

Während des zweijährigen Studiums studierten die Studenten Daten- und Signalanalyse, Softwareentwicklung, Informatik und Mathematik. Das Programm war wirklich international. Professoren aus Deutschland und Indien waren am Unterricht beteiligt, die Studierenden kamen aus Bangladesch, China und Spanien.

Professor Prakasch Schiwa von der Universität für Wissenschaft und Technologie in Mysore (Karnataka, Indien) hielt zwei Vorlesungszyklen und betrachtete folgende Themen: Cybersicherheit, Social Engineering und das Internet der Dinge.

Professor Sergei Gorlatsch von der Universität Münster erläuterte in seinen Vorlesungen moderne Fragen von Multicore-Prozessoren und deren Architektur, paralleler Programmierung und Grafik-Computing.

Das Thema der Abschlussarbeiten von Studenten umfasst verschiedene Bereiche: Student Mohammed Belal aus Ägypten entwickelt eine mobile Anwendung zur Verwaltung eines mechanischen Objekts. Student Golden Okiy aus Nigeria befasst sich mit der Anwendung mathematischer Modelle der Spektralanalyse für die Datenverarbeitung. Eine Gruppe von Studenten (Solgi Arasch, Yang Khan und Mossad Saadia) beschäftigt sich mit der Informationssicherheit und Informationsrisikomanagement in Unternehmen.