Forschungsaufenthalt für Studenten Kasachstans

Forschungsaufenthalt für Studenten Kasachstans

19 Studenten von zwei Universitäten in Almaty erhielten Zeugnisse über erfolgreiche Praktika "Moderne Materialien und Nanotechnologie für Elektronik, Sensoren und Telekommunikation".

71

Vom 17. bis 28. Februar 2020 fand an der St. Petersburger Elektrotechnischen Universität "LETI" ein Praktikum zum Thema "Moderne Materialien und Nanotechnologie für Elektronik, Sensoren und Telekommunikation" statt, woran 19 Studenten von zwei Universitäten in Almaty (Kasachstan) teilnahmen: die K.I. Satpajew Nationale Forschungstechnische Universität Kasachstan und die Al-Farabi Kasachische Nationale Universität.

Der Unterricht wurde am Lehrstuhl für Mikro- und Nanoelektronik nach dem Masterstudiengang Nr. 28.04.01 "Nanotechnologie und Mikrosystemtechnik" durchgeführt. Das Programm umfasst Werkstoffkunde nanostrukturierter Materialien und deren Verwendung in elektronischen Geräten, Funkelektronik- und Telekommunikationsmitteln und Sensoren.

Während des Forschungsaufenthalts erlernten die Teilnehmer die Verwendung moderner Materialien in fotoelektrischen Sensoren und die grundlegenden Methoden zur Messung und Analyse der elektrophysikalischen Parameter der Zusammensetzung, Kristallstruktur und geometrischen Abmessungen der Strukturelemente von Mikro- und Nanosystemen. Die Studierenden setzten eine Kernkraftsonde in der Mikro- und Nanotechnologie ein und untersuchten nanokompositive, nanokristalline und nanoporöse Materialien. Sie lernten Gassensoren auf der Basis nanostrukturierter Materialien und optische Methoden zur Untersuchung und Steuerung von Materialien kennen.

An der ETU "LETI" erfuhren die Studierenden aus Kasachstan über die Leistungen von Wissenschaftlern auf dem Gebiet der modernen Materialien und Nanotechnologie. In ihrer Freizeit besuchten sie die Eremitage und die Sehenswürdigkeiten von Puschkin.

Schibek Schetybajewa, Masterstudentin der Al-Farabi Kasachischen Nationalen Universität: "Ich möchte dem Internationalen Studentenbüro und der Fakultät für Elektronik meinen tiefen Dank für die Organisation dieses Forschungsaufenthalts aussprechen. Alles war prima! Wir haben großartige Erfahrungen gesammelt, die wir in Zukunft anwenden werden. Ich möchte mich bei unseren Betreuern für das Kulturprogramm, die Führungen in der Eremitage und in Puschkin bedanken, wo ich viel Interessantes über die Kultur von St. Petersburg erfahren habe."

Artyom Pawlow, Masterstudent der K.I. Satpajew Nationalen Forschungstechnischen Universität Kasachstan: "Während dieses Forschungsaufenthalts habe ich nicht nur nützliche Kenntnisse erlangt, sondern auch neue Bekanntschaften gemacht. In Zukunft habe ich vor, mich von den LETI-Lehrern online beraten zu lassen, falls ich Fragen bezüglich meiner Arbeit habe. Ich werde die erworbenen Kenntnisse auf jeden Fall in meiner beruflichen Tätigkeit anwenden."