Geburtstag von Schores I. Alfjorow

Geburtstag von Schores I. Alfjorow

Der LETI-Alumni und Nobelpreisträger Schores I. Alfjorow wurde am 15. März 1930 geboren.

23

Schores I. Alfjorow wurde am 15. März 1930 in der Stadt Witebsk, Weißrussland, geboren. Nach dem Zweiten Weltkrieg trat Herr Alfjorow in das Weißrussische Polytechnische Institut ein. Im Jahr 1948 zog er nach Leningrad und begann sein Studium an der Fakultät für elektronische Technik der St. Petersburger Elektrotechnischen Universität "LETI".

In den frühen 60er Jahren beschäftigte sich Herr Alfjorow mit der Untersuchung der Heteroübergänge. Seine Entdeckung von Heteroübergängen und neuen physikalischen Phänomenen – "Superinjektion", elektronischer und optischer Einschluss in Heterostrukturen – ermöglichte es, die Parameter der meisten bekannten Halbleiterbauelemente wesentlich zu verbessern und neue zu schaffen, die für den Einsatz in der optischen und Quantenelektronik vielversprechend sind. 

Unter der Leitung von Schores I. Alfjorow wurde an Solarzellen auf Basis von Heterostrukturen geforscht, was zur Schaffung fotoelektrischer Konverter von Sonnenstrahlung in elektrische Energie führte, deren Wirkungsgrad sich der theoretischen Grenze näherte. Sie erwiesen sich als unverzichtbar für die Energieversorgung von Raumstationen und sind heute eine der wichtigsten alternativen Energiequellen, um die schwindenden Öl- und Gasreserven zu ersetzen. 

Im Jahr 2000 erhielt Schores I. Alfjorow den Nobelpreis für Physik für die Entwicklung von Halbleiter-Heterostrukturen für Hochgeschwindigkeits- und Optoelektronik. 

Nikolai A. Bert, LETI-Absolvent des Jahres 1978, stellvertretender Leiter des Zentrums für Physik von Nanoheterostrukturen am Physikalisch-Technischen A.F. Ioffe-Institut, erzählt: "Am 10. Oktober 2000 ging ich aus irgendeinem Grund in Alfjorows Büro, wo seine Assistentin mir zu erklären begann, dass Herr Alfjorow für ein paar Minuten weg war, weil er einen Anruf aus dem Ausland erhielt. In diesem Moment betrat ein fassungsloser Schores I. Alfjorow die offene Tür seines eigenen Büros und rief begeistert aus: "Man hat mir einen Nobelpreis verliehen!" Wir beeilten uns natürlich, ihm zu gratulieren."

Herr Alfjorow ist Autor von mehr als 500 wissenschaftlichen Arbeiten und über 50 Erfindungen. Seine Werke wurden mit Industrie- und Staatspreisen aus der UdSSR, Russland, Deutschland, den USA, Japan und anderen Ländern ausgezeichnet.

Der Nobelpreisträger Schores I. Alfjorow starb am 2. März 2019, wenige Tage vor seinem 89. Geburtstag.