"Messe der Möglichkeiten - ETU Start Fest"

Studienanfänger lernten Forschungsprojekte, kreative, Sport- und Media-Aktivitäten und -Richtungen der ETU "LETI" kennen.

47

Am 13. September 2021 fand an der St. Petersburger Elektrotechnischen Universität "LETI" die Präsentation von Freizeitaktivitäten an der "LETI" im Rahmen der "Messe der Möglichkeiten".

Die Veranstalter stellten den Studienanfängern fünf interaktive Zonen vor: "Forschung", "Kreativität", "Medien", "Sport" und "Vereinigungen" - und erzählten über zahlreiche Möglichkeiten zur Selbstverwirklichung und Entwicklung an der Universität.

In der Zone "Forschung" demonstrierten Vertreter des Jugendforschungsinstituts, des Lehrstuhls für automatische Steuerungssysteme und des Lehrstuhls für Photonik aktuelle Entwicklungen: einen mobilen Roboter "Bastet", einen Quadrokopter mit einer Solarzelle, einen "Roboterarm" mit einer Fernbedienung, der Aufgaben ausführen kann, und viele andere.

In der Zone "Medien" konnten Erstsemestler zu echten Schauspielern werden und an einer Videoaufnahme für das Student Media Center teilnehmen, mehr über das Magazin "LAMPA", den Kultur- und Newsblog "ART-COR" und die Zeitung "Elektrik" erfahren. 

In der Freizeit von Vorlesungen und Seminaren kann man bei uns singen, tanzen, zeichnen, an unterschiedlichen Projekten teilnehmen. Davon erfuhren die Studenten in der Zone "Kreativität", wo sie auch an einer besonderen Lotterie teilnahmen.

In der Zone "Vereinigungen" wurden mehrere Projekte vorgestellt: Studierendenrat, Studentenbetreuung, usw. 

Dem sportlichen Leben der Universität war auch eine Zone gewidmet. An der ETU "LETI" kann man mehr als 20 Sportarten treiben: von Schach bis Gewichtheben.

Die festliche Atmosphäre des ersten Studientages wurde durch die Auftritte der Mitglieder des ART-Zentrums der ETU "LETI" - des Gesangsstudios "Hello" und der Tanzgruppe "ModStep" - geschaffen.