Die III. Internationale wissenschaftliche Konferenz "PUTS-2019"

Die III. Internationale wissenschaftliche Konferenz

Mehr als 100 Wissenschaftler, Doktoranden und Studenten von russischen und ausländischen Universitäten diskutierten an der ETU "LETI" Probleme der Steuerung in technischen Systemen.

25

An der St. Petersburger Elektrotechnischen Universität "LETI" fand die III. Internationale wissenschaftliche Konferenz über Probleme der Steuerung in technischen Systemen (PUTS-2019) statt.

Die Konferenz wurde vom 30. Oktober bis 1. November durchgeführt. Die Gäste wurden von Wiktor W. Lutschinin, Leiter der Abteilung für Forschung der ETU "LETI" begrüßt. Er betonte, dass die Konferenz im Jubiläumsjahr der Universität stattfindet - dem 160. Jahrestag der Geburt des großen russischen Wissenschaftlers Alexander S. Popow und dem 150. Jahrestag der Geburt des Energieingenieurs Genrikh O. Graftio.

Die Teilnehmer stellten ihre Vorträge vor, man sprach über Probleme der Qualität der Steuerungsprozesse, Modelle der intellektuellen Unterstützung für adaptives Management des Lernprozesses. Ein Gastprofessor aus Bulgarien, Leiter des Instituts für Mathematik und Informatik der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften, Peter Bojwalenkow hielt einen Vortrag in englischer Sprache "Symmetric Cryptosystems - AES, DES Standards".

Die wissenschaftliche Diskussion wurde in Arbeitskreisen fortgesetzt: "Moderne Steuerungsmethoden in technischen Systemen" und "Informationsverarbeitungsmethoden im Management". Es wurden mehr als 40 Berichte gehört. 

Am 31. Oktober und 1. November wurde die Konferenz in weiteren Arbeitskreisen durchgeführt: "Modellierung komplexer Steuerungssysteme", "Informationstechnologien in der Bildung" und "Robotersysteme und -anlagen".