Der Tag der Muttersprache

Der Tag der Muttersprache

An der St. Petersburger Elektrotechnischen Universität "LETI" feierte man den Internationalen Tag der Muttersprache.

48

Am 19. Februar fand an der St. Petersburger Elektrotechnischen Universität "LETI" ein Konzert zum Internationalen Tag der Muttersprache statt. An dem Konzert nahmen russische und ausländische Studenten aus dem Iran, der Türkei, Kamerun, Algerien, Saudi-Arabien, Angola und Mali teil, die den Anwesenden den Reichtum ihrer Kulturen vorstellten. Insgesamt traten 40 Personen beim Konzert auf. 17 Sprachen waren vertreten.

Im Jahr 2024 feiert Russland den 225. Geburtstag des großen Dichters und Schöpfers der modernen russischen Sprache, Alexander S. Puschkin, weshalb der erste Teil des Konzerts seinem kreativen Erbe gewidmet war. Russische und ausländische Studierende rezitierten berühmte Werke von Alexander S. Puschkin sowohl in der Originalsprache als auch in Übersetzungen in verschiedene Sprachen der Welt – von Französisch bis Urdu.

Der zweite Teil des Konzerts beinhaltete Nummern in Landessprachen zu einem freien Thema. Auf der Bühne waren Gedichte und Lieder in 11 Sprachen zu hören, darunter auch so wenig bekannte und ungewöhnliche Sprachen wie Berberisch und Chichewa. Darüber hinaus gab es regionale Präsentationen zu Algerien, der Türkei und Senegal, einen angolanischen Kudoro-Tanz und eine Mini-Lektion zu den in Ghana gesprochenen Sprachen Twi und Fafara.