Der Tag der Kosmonauten

Der Tag der Kosmonauten

Die Mitarbeiter und Absolventen des Lehrstuhls für Fernsehen und Videotechnik der ETU "LETI" nehmen an der Entwicklung der Raumschiffgeräte für Fernsehzwecke teil.

23

Der Tag der Kosmonauten wird in Russland am 12. April gefeiert. Der erste Mann im Weltall war Juri Gagarin. Am 12. April 1961 flug er mit seinem Raumschiff Wostok 1 (aus dem Russischen - Osten 1) in das Weltall. Später (am 7. April 2011 nämlich) wurde der 12. April durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen zum Internationalen Tag der bemannten Raumfahrt erklärt.

Im Jahre 2019 hat man das 60-jährige Jubiläum des Weltraumfernsehens gefeiert.

Die Mitarbeiter des Lehrstuhls für Fernsehen und Videotechnik der St. Petersburger Elektrotechnischen Universität "LETI"  beteiligen sich seit 2011 an der Entwicklung von Weltraumfernsehsystemen im Rahmen des Projekts des St. Petersburger Forschungsinstituts für Fernsehen.

Es wurde eine Fernsehkamera eines kleinen Sternsensors entwickelt, um das Raumschiff im Weltraum auszurichten. Sie bietet eine Orientierungsgenauigkeit von 5 Winkelsekunden bei einer Masse von weniger als 300 g.

Darüber hinaus nehmen die Mitarbeiter des Lehrstuhls für Fernsehen und Videotechnik unserer Universität an der Modernisierung des Fernsehsystems der Kopplung der Raumschiffe Sojus und Progress, sowie an der Entwicklung eines Docking-Systems für das Wissenschafts- und Energiemodul für die Internationale Raumstation teil.

Professor des Lehrstuhls für Fernsehen und Videotechnik der ETU "LETI" Andrei A. Manzwetow: "Für einen Roboter, der für den Betrieb an der Außenfläche der Internationalen Raumstation bestimmt ist, wurde ein Multi-Kamera-Visionssystem entwickelt, das einen Breitband-Funkkanal zur Übertragung komprimierter Videodaten enthält. Einkanal-Kameras sind auf drei Robotermanipulatoren (der Roboter ist nämlich "dreiarmig") installiert, und eine Vierkanal-Kamera ist auf dem "Kopf" installiert, die unter anderem den Stereomodus implementiert. Die Kameras sind mit Beleuchtern ausgestattet, um auf der Nachtseite der Erde zu arbeiten. Alle Kameras sind farbig und hochauflösend. Die Kameras sind vor Sonneneinstrahlung und Vakuum geschützt."

Heute arbeiten die Mitarbeiter und Absolventen des Lehrstuhls für Fernsehen und Videotechnik unserer Universität weiterhin aktiv für den Weltraum. Wir gratulieren Wissenschaftlern, Forschern, Entwicklern und Ingenieuren herzlich zum Tag der Kosmonauten und wünschen ihnen neue technologische Durchbrüche und Erfolge!