COVID-19: Current Impact and Future Workplace

COVID-19: Current Impact and Future Workplace

Studenten russischer und japanischer Universitäten untersuchten die Auswirkungen von COVID-19 auf den Arbeitsmarkt im Rahmen eines Online-Studentenaustauschprojekts.

50

Vom 18. Juni bis 2. Juli 2020 führte die ETU "LETI" zusammen mit der Ritsumeikan Universität (Kyoto, Japan) ein Online-Projekt "COVID-19: Aktuelle Auswirkungen und zukünftiger Arbeitsplatz" durch. Die Studenten der beiden Universitäten analysierten die Verbindung zwischen vielversprechenden Bildungsbereichen und den Veränderungen in der Gesellschaft und auf dem Arbeitsmarkt der beiden Länder während der Coronavirus-Pandemie.

An dem Projekt nahmen 10 Studenten aus jeder Universität teil, die nach den Einführungsvorlesungen in 5 gemischte Gruppen aufgeteilt wurden und gemeinsam Aufgaben ausführten. Seitens der ETU "LETI" nahmen am Projekt Studierenden der Fakultät für Funktechnik und Telekommunikation, Fakultät für Elektrotechnik und Automatik, Fakultät für Informations-Mess- und biotechnische Systeme teil.

In Gruppen überprüften die Studenten die aktuelle Situation auf den Märkten der beiden Länder und tauschten ihre Gedanken darüber aus, wie Unternehmen ihr Geschäft in dem neuen Umfeld wieder aufbauen könnten.

Das Austauschprogramm ermöglichte es den Teilnehmern, ihr Englisch zu üben und in einem internationalen Team zu arbeiten, sowie ihre Kenntnisse über die Kultur eines anderen Landes zu erweitern. Russische Studenten waren daran interessiert, dass es in Japan üblich ist, viele Jahre für ein Unternehmen zu arbeiten, und dass Studenten über ein zentrales System eingestellt werden.