Bildungsausstellung an der "LETI"

Bildungsausstellung an der

Vertreter der ETU "LETI" und ausländischer Universitäten stellten internationale Programme der akademischen Mobilität vor, die den LETI-Studenten zur Verfügung stehen.

26

Am 21. Oktober 2021 auf der Ausstelung "Study Abroad: International Programs Day" informierten die Abteilung für Internationale Akademische Mobilität der ETU "LETI" und Vertreter der Partneruniversitäten die Studierenden darüber, wie sie im Ausland studieren können.

Die zugänglichen Programme umfassen Austausch für ein Semester an Universitäten auf der ganzen Welt – von Mexiko bis Japan und von Norwegen bis Indonesien. Das sind z.B. Stipendienprogramme Erasmus+ mit Hochschulen in Deutschland, Griechenland, Dänemark, der Türkei und Kroatien.

Die beliebtesten Programme sind "Zwei Diplome", die an folgenden Hochschulen möglich sind: Technische Universität Lappeenranta (Finnland), Technische Universität Ilmenau (Deutschland) und Fachhochschule Stralsund (Deutschland). Die Bedingungen für die Teilnahme an diesen Programmen und den Austausch für ein Semester sind: eine Durchschnittsnote von mindestens 4,5 (in Russland ist die beste Note 5 und die schlechteste 1) und Englischkenntnisse auf einem Niveau von mindestens B2 (Upper-Intermediate). Für das Studium an der TU Ilmenau sind Deutschkenntnisse erforderlich. Dabei helfen LETI-Kurse, sowie Vorlesungen von Professoren aus Deutschland.

Weitere Möglichkeiten sind Sommer- und Winterschulen mit einer Dauer von zwei bis sechs Wochen. 

Eine Vertreterin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) sprach über Ausbildungsmöglichkeiten an 242 deutschen Hochschulen. Die Ausbildung in Deutschland ist kostenlos und der DAAD vergibt jährlich mehr als 60000 Stipendien für die Unterbringung ausländischer Studierender.

Die Vertreter der Universität Salento (Italien), der Technischen Universität Riga (Lettland) und der King Mongkut Technischen Universität (Thailand), der Hochschule Stralsund (Deutschland), der Troyes University of Technology (Frankreich) und der Panamerican University (Mexiko) stellten ihre Hoschlulen und Austauschprogramme vor.

Die LETI-Studenten aller Fakultäten und Fachrichtungen können sich im Angebot der Partneruniversitäten die passende Studiummöglichkeit finden.