AI Driving Olympics in Kanada

AI Driving Olympics in Kanada

Der dritte internationale Wettbewerb zur Anwendung künstlicher Intelligenz bei der Steuerung unbemannter Fahrzeuge in der städtischen Umwelt AI Driving Olympics (AI-DO 3).

115

Das Team junger Entwickler aus St. Petersburg JBRRussia1 belegte den ersten Platz in einer der Kategorien des Wettbewerbs zur Anwendung künstlicher Intelligenz bei der Steuerung unbemannter Fahrzeuge, welcher im Rahmen der 33. Konferenz "Neural Information Processing Systems" (NeurIPS) in Vancouver (Kanada) stattfand. Das ist die größte und angesehenste Veranstaltung auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz und des maschinellen Lernens.

Der Wettkampf wurde auf Basis der Duckietown-Plattform durchgeführt, das ist ein Übungsgelände zum Testen autonomer Verkehrsalgorithmen, das ein reduziertes Modell der städtischen Verkehrsumgebung darstellt und markierte Straßen, Fahrzeuge, Ampeln und Gebäude umfasst.

Teams aus Russland, Ungarn, Kanada, der Schweiz, den USA, Deutschland, Indien, Ägypten und Kolumbien stellten die von ihnen entwickelten Algorithmen zur Steuerung des autonomen Verkehrs auf dem Fahrstreifen und in der Stadt vor. Jede Lösung wurde in einem Simulator und auf einem echten mobilen Roboter getestet. Bei der Bewertung wurden die Arbeitsdauer des Roboters, die zurückgelegte Strecke und der Grad der Abweichung von der Mitte des Streifens berücksichtigt.

In der Kategorie "Lane Following Challenge" (Bewegung auf dem Fahrstreifen in der Stadt) präsentierte das russische Team eine Lösung, die sowohl in einem Simulator als auch auf einem physischen Roboter das beste Ergebnis zeigte. Das russische Team JBRRussia1 belegte den ersten Platz und siegte ihren Hauptkonkurrenten - das Team aus Kanada.

Das russische Team bestand aus: Konstantin Tschajka (Doktorand des Lehrstuhls für Software und Anwendung der EDV-Anlagen der St. Petersburger Elektrotechnischen Universität "LETI"), Nikita Sasanowitsch (Student an der Höheren Wirtschaftsschule St. Petersburgs), Maxim Kusmin (Absolvent des St. Petersburger Computer Science Center). Die Teamleiter waren: Kirill W. Krinkin (Leiter des Lehrstuhls für Software und Anwendung der EDV-Anlagen der ETU "LETI") und Alexei A. Spielman (Mitarbeiter der Höheren Wirtschaftsschule St. Petersburgs).

Das Team der führenden Hochschulen St. Petersburgs war das einzige russische Team auf der Veranstaltung in Vancouver. Das ist der zweite Erfolg für das Team JBRRussia1: im Mai 2019 siegte es im Wettkampf AI Driving Olympics, der im Rahmen der International Conference on Robotics and Automation veranstaltet wurde.